sebkrause.de – willkommen!
Lexikon * Aktuelles * FAQ * Ich * Kontakt * Impressum * * english
Nerd-Lexikon für Nicht-Nerds: Begriffe aus diversen Fachgebieten, für Nichtfachmänner verständlich erläutert. Über das Lexikon: Über das Lexikon.
<< Cookie ... Index ... Dateien löschen >>
CSS
(Kategorie: Computer)

CSS steht für cascading style sheet, also etwa "gestufte Gestaltungsbögen". Es geht dabei um die Gestaltung von Webseiten.

Sie erinnern sich noch an HTML? Diese Auszeichnungssprache wird ja benutzt, um Ihrem Internetbrowser nicht nur zu sagen, was er darstellen soll, sondern auch, wie. In HTML macht man so etwas durch Anweisungen wie "ab hier Fettdruck", "das folgende zentriert" und so weiter.

Spätestens bei großen Webseiten mit vielleicht dutzenden oder gar tausenden von Unterseiten wird es aber sehr schwierig, ein einheitliches Design einzuhalten. Man müsste ja auf jeder einzelnen Seite das richtige Element zum Beispiel von "rot" auf "kursiv grün" setzen, wenn man etwas am Layout ändern möchte - oder sich auch nur daran erinnern, dass es "kursiv grün, zentriert, mit 25 Pixeln Abstand zum rechten Rand" war, wenn man eine neue Unterseite erstellt! Daher gibt es die Idee, im logischen Aufbau einer Seite soweit wie irgend möglich die Inhalte von der Gestaltung zu trennen.

Wie macht man das? Anstatt jedesmal bei einer neuen Überschrift "fett und Schriftgröße x-large und rot" einzutippen, markiert man die Überschrift im HTML-Text als "ÜBERSCHRIFT". Und man gibt Ihrem Browser eine zweite Datei mit, in der vermerkt ist:

.ÜBERSCHRIFT {Farbe: rot; Schrifttyp: fett; Schriftgröße: x-large;}
Und schon werden auf allen Seiten der Internetpräsenz, die mit jener neuen "Formatierungsdatei" verknüpft sind, alle als "ÜBERSCHRIFT" markierten Stellen in der gleichen Weise ausgegeben. Will man dien Überschriften lieber grün haben (warum auch immer), muss man das nur an einer einzigen Stelle ändern. Das ist einfach und erheblich fehlertoleranter!

Nun, die Sprache, in der jene "Formatierungsdatei" nun geschrieben ist, heißt eben CSS.

Mit CSS kann man allerdings noch wesentlich mehr machen als nur Schriftstile einstellen. CSS ist neben HTML möglicherweise die wichtigste Sprache, in der Webseiten geschrieben werden. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unendlich! Sie aber im Detail hier zu beschreiben, würde doch den Rahmen eines Lexikons sprengen.

<< Cookie ... Index ... Dateien löschen >>