sebkrause.de – willkommen!
Lexikon * Aktuelles * FAQ * Ich * Kontakt * Impressum * * english
Nerd-Lexikon für Nicht-Nerds: Begriffe aus diversen Fachgebieten, für Nichtfachmänner verständlich erläutert. Über das Lexikon: Über das Lexikon.
<< Linux ... Index ... MAC-Adresse >>
LIVE-CD
(Kategorie: Computer)

Nein, hier geht es nicht um Musik. Eine Live-CD ist eine CD, auf der sich ein Betriebssystem befindet. Anders als bei einer Installations-CD (die man ins Laufwerk schiebt, dann den Rechner startet und dann ein Betriebssystem installiert) startet man den Rechner mit einer Live-CD im Laufwerk, um dieses System in den Speicher zu laden, ohne die eigene Festplatte zu verändern. Man kann also auf diese Weise ein Betriebssystem gefahrlos testen! Meist gibt es freilich auf einer solchen CD dann auch eine Möglichkeit, das System zu installieren; aber der eigentliche Zweck ist es, das System "live" testen zu können.

Dass es noch Live-CD heißt, kommt aus alten Zeiten; heutzutage kann man an den meisten Rechnern dafür auch einen USB-Stick nutzen. Dort kann man auch Daten schreiben (auf eine CD ja normalerweise nicht); d.h. man kann sich sogar seine Daten und sein Betriebssystemj auf einen Stick packen und immer alles genauso haben wie immer, wenn man irgendeinen Rechner zur Verfügung hat!

Es gibt noch eine andere Anwendungsmöglichkeit für Live-CDs: Notfall-CDs von Antivirenherstellern. Diese starten meist auch ein Linux-System, das Ihren Rechner automatisiert von Viren befreit, die sich unter Windows nicht mehr entfernen lassen...

Man muss im übrigen beim Erstellen einer solchen CD aufpassen: Man lädt sich im Allgemeinen eine Datei namens image.iso o.ä. herunter, die man dann NICHT mit dem Brennprogramm auf die CD ziehen darf! Stattdessen bieten die meisten Brennprogramme eine Option "Image brennen" an, und dort wählt man dann die heruntergeladene Datei aus. Dann funktioniert es!

<< Linux ... Index ... MAC-Adresse >>