sebkrause.de – willkommen!
Lexikon * Aktuelles * FAQ * Ich * Kontakt * Impressum * * english
Nerd-Lexikon für Nicht-Nerds: Begriffe aus diversen Fachgebieten, für Nichtfachmänner verständlich erläutert. Über das Lexikon: Über das Lexikon.
<< FAQ ... Index ... Flattr >>
FINGERABDRUCKSENSOR
(Kategorie: Computer)

Ein F. ist ein Gerät, das Ihren Fingerabdruck scannt und oftmals zum Entsperren Ihres Laptops oder Smartphones verwendet - damit man sich die Eingabe eines Passwortes spart. (Selbstverständlich gibt es diese Geräte auch an allen anderen möglichen Stellen - Meldeämter und Flughäfen etwa, aber darum soll es hier nicht gehen.)

Wo liegt das Problem? - Die Technik, diese Geräte auszutricksen, ist "uralt", sie stammt etwa von 2004. Man kann nämlich mit Hausmitteln (also Geräten und Dingen, die man im Haus hat oder zumindest haben kann, z.B. Holzleim, Plastefolie und Laserdrucker) einen vorhandenen Fingerabdruck in einer Atrappe nachbauen, und zwar so, dass das Gerät den Unterschied nicht erkennt. Das heißt, der eifersüchtige Ehemann kann z.B. das Telefon der Gattin nehmen, auf dem mit Sicherheit viele Fingerabdrücke von ihr vorhanden sind, einen davon "in Holzleim gießen" und damit ihr Telefon entsperren. Das kostet wenige Stunden Zeit, und das Netz ist voll von Anleitungen - nicht, dass hier dazu aufgerufen werden sollte! Aber es ist möglich, es ist leicht, und es erfordert wenig Vorkenntnisse.

Was aber bedeutet das? Man sollte daraus eines schließen: Der Fingerabdruck ist kein gutes Schloss für persönliche Daten! Denn erstens trägt man ihn wie gesagt am Gerät immer mit herum (d.h. jemand, der das Telefon findet, hat im Zweifel den Schlüssel gleich mitbekommen); zweitens ist es nicht sehr schwer, an fremde Fingerabdrücke zu gelangen, denn jeder von uns fasst ständig Dinge an; und drittens kann man seinen Fingerabdruck nicht ändern! Man kann also nicht das Schloss austauschen, wenn der Schlüssel verloren ging...

Es ist in jedem Fall empfehlenswert, einem Passwort Vorrang zu geben. Dieses kann man ändern, und solange man es nicht auf den Deckel des Telefons schreibt, ist es für Angreifer erheblich schwieriger, das Gerät zu entsperren. (Wobei es natürlich trotzdem besser ist, den Fingerabdruck zum Entsperren des Gerätes zu benutzen als gar nichts! Aber das ist hoffentlich selbstverständlich. Immer schön verschlüsseln!)

Und nur der Vollständigkeit halber: Ja, der oben erwähnte Hack galt dem neuen iPhone, und es dauerte einen Tag, bis klar war, dass auch diesem Gerät eine Atrappe genügt. Menschenfleisch ist nicht notwendig zum Entsperren...

<< FAQ ... Index ... Flattr >>