sebkrause.de – willkommen!
Lexikon * Aktuelles * FAQ * Ich * Kontakt * Impressum * * english
Nerd-Lexikon für Nicht-Nerds: Begriffe aus diversen Fachgebieten, für Nichtfachmänner verständlich erläutert. Über das Lexikon: Über das Lexikon.
<< IP-Adresse ... Index ... Kernel >>
JAVASCRIPT
(Kategorie: Computer)

In den Einstellungen Ihres Browsers taucht irgendwo bestimmt die Option "JavaScript erlauben" auf - und man fragt sich: Ist das Häkchen dort gut gesetzt? Schauen wir mal.

JavaScript ist eine Skriptsprache. D.h. in der HTML-Seite, mit der Ihr Browser gefüttert wird, um eine Website anzuzeigen, versteckt sich eine Liste mit Anweisungen, die Ihr Browser "ausrechnet", um bestimmte Inhalte der Seite anzuzeigen, z.B. die Uhrzeit Ihres Rechners, Ihre Dateien, aus denen Sie eine auswählen können usw... Das macht das Surfen im Netz mitunter sehr bequem, birgt aber auch Risiken.

Eines der Risiken ist, dass der JavaScript-Code in der Website Schadcode enthält, der, auf Ihrem Rechner ausgeführt, böse Dinge tun könnte: Passwörter ausspähen zum Beispiel. Bei einer reinen HTML-Seite wie dieser kann Ihnen das nicht passieren, und auch nicht, wenn der Code der Seite nur serverseitig ausgeführt wird. Aber dann kann Ihnen die Website eben auch nicht z.B. Ihre Dateien anzeigen oder die Uhrzeit Ihres Rechners...

Ein weiteres Risiko ist, dass heutzutage in vielen Seiten nicht nur JavaScript-Code der Seite selbst drinsteckt (sagen wir spiegel.de), sondern zusätzlich wird in der Seite oftmals auch auf JavaScript-Code anderer Seiten verlinkt - rufen Sie also spiegel.de auf, dann führt Ihr Browser möglicherweise auch Code von google.com, facebook.com und zwanzig anderen Seiten aus. Besonders spannend wird das, wenn die Seite z.B. Werbung einblendet, die von Google automatisch ausgewählt wird - und der Inhalt dieser Werbung seinerseits wieder JavaScript-Code enthält! Schnell haben Sie die Situation, dass auf Ihrem Rechner Code ausgeführt wird, der nicht mehr wirklich seriös ist, und von dem Sie nicht ahnen, dass er auf Ihren Rechner gelangt ist - Sie haben doch nur spiegel.de eingegeben...

Probieren Sie spaßeshalber aus, JavaScript abzuschalten - Sie werden schnell merken, dass die Seiten, die Sie besuchen (bis auf diese hier), nicht mehr wirklich gut funktionieren. Eine andere Möglichkeit ist, alle Skripte zu blocken (es gibt z.B. das Firefox-Plugin NoScript) und dann nur ausgewählte zuzulassen, also z.B. nur die von spiegel.de... Wie immer gilt: Dieses Verfahren ist sicherer, aber unbequemer. Leider gibt es aus diesem Dilemma keinen einfachen Ausweg...

<< IP-Adresse ... Index ... Kernel >>